Museo de las Cortes de Cádiz

Museo de las Cortes de Cádiz | Quelle: Text und Fotos Ayuntamiento de Cádiz.

Das Museo de las Cortes de Cádiz (Museum der Cortes von Cadiz) beherbergt zahlreiche Objekte aus dem 18. und 19. Jahrhundert, vor allem im Zusammenhang mit der Belagerung der Stadt durch die Truppen Napoleons zwischen 1810 und 1812 und der Verkündung der Verfassung von 1812: Waffen, Kopien der Verfassung, Medaillen, Flaggen …

Zu den wertvollsten Stücken gehört das Modell der Stadt Cadiz, aus Mahagoni und Elfenbein von Militär-Ingenieur Alfonso Jiménez im Jahre 1777 im Auftrag von Charles III durchgeführt. Das Modell hat einen hohen historischen Wert aufgrund des Einblickes in die Stadtplanung und man erkennt, dass Cadiz seit dieser Zeit praktisch unverändert ist. Bemerkenswert ist auch das große Gemälde der Verkündung der Verfassung von 1812, eine Arbeit von Salvador Viniegra.

Das Museum wurde 1912 zu dem hundertsten Jahrestag der Verfassung von 1812 eröffnet. Das Gebäude wurde vom Architekten Juan Cabrera Latorre geplant.