Vejer de la Frontera

Vejer de la Frontera | Quelle: Text: Patronato Provincial de Turismo. Foto: Destino Cádiz.

"Vejer de la Frontera ist eines der Schmuckstücke der Provinz Cadiz. Seine schönen Straßen und die Natur der Umgebung machen diesen Ort zu einem der beliebtesten Touristenziele der Provinz. Zu der Gemeinde gehört auch der wunderschöne Strand El Palmar und der Ort bietet alles im Bereich "Aktiver Tourismus". Einzigartig zum Entspannen und Genießen. "

An einem schönen Hügel gelegen, ist das arabische Erbe in seiner traditionellen Architektur und Stadtplanung mit Vierteln wie dem Juderia Viertel widergespiegelt. Die Stadtmauern sind noch gut erhalten und es gibt mehrere Türme (del Mayorazgo, San Juan und de la Corredera) und die vier Tore des mittelalterlichen Dorfes sind nahtlos in das Stadtgebiet integriert: die del Arco de la Segur, la de la Villa, la de Sancho IV y la Puerta Cerrada. Das Schloss (aus dem 11. – 16. Jahrhundert) ist der höchste Punkt der Altstadt. Es kombiniert muslimische und christliche Elemente.
Nur 9 km von Vejer de la Frontera entfernt ist einer der bekanntesten Strände der Provinz von Cadiz, der Strand von El Palmar. Sein feiner, goldener Sand erstreckt sich mehr als 4 Kilometer und verfügt über einen schönen Kontrast zwischen kristallklarem Wasser und einer wunderschönen Umgebung. Der Wind in der Gegend ist der perfekte Verbündete für Windsurfer.
Die Divino Salvador Pfarrkirche (14. bis 15. Jahrhundert), mit Blick auf das Dorf, zeigt uns die schöne Entwicklung derGotik-Mudéjar, Renaissance- und Barockkunst. Weiterhin gibt es die Monjas Concepcionistas Kirche mit den Nonnen Bogen, das San Francisco Kloster und am Stadtrand die westgotische Kapelle Nuestra Señora de la Oliva. Schöne architektonische Gebäude sind das Barockschloss des Markgrafen von Tamaron und das Mayorazgo Haus, beide aus dem 18. Jahrhundert oder die Windmühlen von San Miguel (19. Jahrhundert).