Ein Tag in Tarifa, Andalusien. Wohl einer der schönsten Orte an der Costa de la Luz

Kite Kurs in Tarifa, Surfparadies in Spanien

Ein Tag in Tarifa, Andalusien. Wohl einer der schönsten Orte an der Costa de la Luz | Fuente: Marcus Christoffel, Destino Cádiz

Gestern Abend habe ich mich entschlossen heute einen Tag in Tarifa, Spanien zu verbringen. Tarifa ist nur 1 Stunde von meinem Heimatort Cadiz entfernt und bietet jede Menge Möglichkeiten für Unterhaltung, gutes Essen und viel Spaß ist garantiert. Also machte ich mich frühmorgens auf den Weg und mein erster Zwischenstopp war Venta Pinto in Vejer.

Venta Pinto ist ein traditionelles typisches Restaurant im andalusischen Stil, wo man super frühstücken und essen kann. Nach einem tollen Frühstück geht es dann weiter in Richtung Tarifa, vorbei an vielen Windräder, die einem schon klar machen, dass es sich hier um eine etwas windige Gegend handelt. Meine erste Station in Tarifa ist das Unternehmen OZU, einer der besten Firmen im Bereich Kite surfen in Tarifa. OZU bietet neben dem Verleih von Surfmaterial auch Kite Surf Kurse und das Reparieren von Windsurfsegeln an. Dafür sind sie europaweit bekannt.

Juan, der Surflehrer, ist mittlerweile ein guter Bekannter von mir und ich habe einen Kite Kurs in der Surfschule OZU bei ihm gebucht. Also dann mal rein in den Neopren und direkt an den Strand, wo ich vier wunderbare Stunden Kite Unterricht bekomme. Danach war ich dann erst mal ganz schön platt und habe mich an eine der vielen Strandbars ausgeruht. Schließlich ging es zurück in die Surfschule zum Duschen und dann machte ich mich auf den Weg in die Altstadt von Tarifa. In Tarifa gibt es jede Menge Restaurants, wo man super essen kann und da fällt einem die Auswahl schon manchmal etwas schwer. Aber dafür ist ja schließlich Reiseziel Cadiz eine gute Wahl, um sich zu informieren 🙂

Meson Picoteo, comer bien en Tarifa

Ich ging in Meson Picoteo, wo es leckere Tapas zu essen gibt. Picoteo ist ein ziemlich kleiner Laden mit einer kleinen Terrasse, jedoch sind der Besitzer Antonio und auch die Kellner eine wahre Pracht. Hier gibt es immer etwas zu lachen und obendrein kann man noch recht günstig verschiedene Tapas probieren. Natürlich gibt es auch frischen Fisch, wie in den meisten Restaurants in Tarifa. Nach drei kleinen Leckereien und ein wenig Wein, entschloss ich mich zu einem Spaziergang an der Strandpromenade in Richtung Cafe del Mar.

Cafe del Mar in Tarifa, gutes Essen, super Cocktails, Meerblick

Dieses Restaurant und Cocktailbar in Tarifa ist sehr bekannt und verfügt über eine schöne Terrasse mit Blick über den Strand und das Meer. Nach einem guten Gin Tonic ging es dann noch ein bisschen weiter am Strand, wo ich nochmals einen kleinen Zwischenstopp einlegte um in einer anderen Strandbar ein wenig auszuspannen. Als es dann nach und nach Abend wurde, entschloss ich mich in die Altstadt zurückzukehren und dort bei Freunden im Restaurant noch ein schönes Abendessen zu genießen. Das Restaurant La Casona liegt etwas versteckt in einer kleinen Gasse, jedoch direkt im Zentrum von Tarifa. Da ich am Mittag schon Tapas gegessen habe, habe ich mich heute Abend entschlossen Fisch frisch vom Markt zu essen. Das schöne hier in Andalusien bzw. Cadiz ist, dass es immer eine große Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten gibt.

Eines der besten Restaurants in Tarifa, La Casona, gutes Essen
Nach einem sehr guten Essen in einem der besten Restaurants in Tarifa, musste ich leider die Heimreise antreten. Ich sage leider, weil Tarifa in ganz Spanien für Spaß, gute Laune und Nachtleben bekannt ist. In dieser schönen Küstenstadt in Spanien gibt es ein riesen Angebot an Bars, Restaurants, Clubs, Diskotheken, touristischen Unternehmen wie Walbeobachtung, Kite und Surfschulen, Multi-Abenteuer, einfach alles was man braucht um einen unvergesslichen Urlaub, Wochenende oder Tag, wie in meinem Fall, zu verbringen. Bei meinem nächsten Kurztrip, der bestimmt nicht lange auf sich warten lässt, werde ich euch weitere Einzelheiten über Tarifa erzählen. Vielen Dank fürs Lesen und bis bald.